Mehrwertsteuersätze anpassen – so einfach geht’s

MwSt-Erhöhung 2021 – 19 % ab 01.01.2021

Die deutsche Bundesregierung hatte als Kernstück des Konjunkturprogramms eine befristete Senkung der Mehrwertsteuersätze beschlossen. Vom 1. Juli 2020 bis 31. Dezember 2020 wurde der Regelsteuersatz von 19 % auf 16 % und der ermäßigte Steuersatz von 7 % auf 5 % gesenkt werden.

Ab 01.01.2021 gilt erneut der Regelsteuersatz von 19 % und der ermäßigte Steuersatz von 7 % in Deutschland!

Die Mehrwertsteuer im Rechnungsprogramm von SuccessControl ganz einfach anpassen

Die Mehrwertsteuersätze passen Sie im Rechnungsprogramm zum Stichtag (01.01.2021) mit zwei ganz einfachen Einstellungen innerhalb von Sekunden an:

  1.  Aktuelle Mehrwertsteuersätze anpassen in den Stammdaten
  2.  Aktuelle Mehrwertsteuersätze anpassen in der Artikelverwaltung

 

1. Aktuelle Steuer Sätze in den Stammdaten anpassen

Gehen Sie dazu in Setups > Anpassung Haupt-Module > Setup Auftrag-Faktura-Kasse > Steuer Sätze
Ersetzen Sie hier die Zahl 16 mit der Zahl 19, und die Zahl 5 mit der Zahl 7.

Mehrwertsteuer-Vorgaben

 

2. Aktuelle Steuer Sätze in der Artikelverwaltung anpassen

Gehen Sie dazu in Setups > Anpassung Haupt-Module > Setup Artikelverwaltung > Schnellbearbeitung Artikel in Listenansicht bearbeiten

Setup Artikelverwaltung

In der Listenansicht setzen Sie den Cursor in das Feld „UstSatz“ – und drücken dann die Tastenkombination STRG + F (STRG Taste gedrückt halten und dann F Taste drücken).
Wählen Sie die Registerkarte „Ersetzen“ aus, geben bei „Suchen nach:“ 16 ein, und bei „Ersetzen durch:“ 19 ein. HINWEIS: Achten Sie darauf, das „Suchen in:“ Aktuelles Feld eingestellt ist!
Jetzt Taste Alle ersetzen – Fertig. Alle 16 % Steuersätze wurden von 16 Prozent auf 19 Prozent erhöht.

Umsatzsteuer Erhöhung 01.01.2021

Falls Sie auch ermäßigte Steuersätze (5 Prozent) verwenden, gehen Sie nach der gleichen Methode vor um diese auf 7 Prozent zu erhöhen.

Hinweise – was gibt es sonst noch zu beachten bei der Mehrwertsteuererhöhung beim erstellen von Rechnungen

Auf zwei Sachen sollten Sie bei der Rechnungsstellung mit Rechnungsdatum ab 01.01.2021 noch Acht geben.

Beispiel 1:
Wenn Sie beispielsweise im Dezember 2020 die Leistung erbracht haben, diese aber erst im Januar 2021 mit Rechnungsdatum berechnen, gelten für diese Rechnungen noch die 16 % Mehrwertsteuer – da der Zeitpunkt der Leistungserbringung ja noch vor der Erhöhung war. Hier geben Sie dann einfach den korrekten Steuersatz direkt bei der Rechnungserstellung ein.

Beispiel 2:
Wenn Sie beispielsweise im November 2020 ein Angebot erstellt haben, welches Ihr Kunde dann im Januar 2021 beauftragt, und Sie dann aus diesem Angebot einen Folgebeleg – also Rechnung erstellen – achten Sie darauf das Sie im Rechnungsbeleg die Mehrwertsteuer anpassen, da diese ja im Angebot noch auf 16 Prozent lautete.

Links zum Thema