Skonto Rechnung – ist es sinnvoll Skonto einzuräumen?

Kurz gesagt: Nein, denn Skonto gewähren zahlt sich nicht aus.

Die Skonto Definition bedeutet Abzug oder besser formuliert, einen Nachlass auf den Preis wenn innerhalb eines angegebenen Zeitraumes gezahlt wird.

Allerdings ist eine Skontogewährung und Skonto Rechnung heute nicht mehr zeitgemäß. Abgesehen davon – haben Sie in letzter Zeit schon einmal im Elektro- oder Baumarkt nach Skonto gefragt? Ein ungläubiger Blick an der Kasse gibt Ihnen die Antwort.

Skonto berechnen Formel

Skonto berechnen Formel

Obwohl Skonto berechnen mehr Nachteile als Vorteile bringt, wird dessen ungeachtet immer wieder versucht die Zahlungsmoral von Kunden über Skonto Gewährung zu verbessern.

Das Skonto berechnen Sie dabei nach folgender Formel:

(Rechnungsendbetrag / 100) * Skontosatz = Skonto Abzugsbetrag
Rechnungsendbetrag – Skonto Abzugsbetrag = zu zahlender Betrag

Skonto von Brutto oder Netto berechnen?

Der Skontobetrag ist immer vom Bruttobetrag (Rechnungsendbetrag) der Rechnung berechnet.

Die richtige Formulierung beim Skonto gewähren auf einer Rechnung

Rechnung mit Skonto Muster

Abbildung: Rechnung mit Skonto Muster – korrektes Skonto ausweisen

Im obigen Bild Rechnung mit Skonto Beispiel sehen Sie einen Mustertext einer Formulierung: „Zahlbar innerhalb von 14 Tagen mit 3% Skonto (1.190,00 € – 35,70 € = 1.154,30 €) oder bis zum 23.03.2022 rein netto auf folgendes Konto: IBAN: DE02 1234 4567 // BIC: BIAADD12XXX“

Tipp – Bei einer Rechnung Skonto automatisch berechnen

Im Rechnungsprogramm von SuccessControl stehen Ihnen ebenfalls sogenannte Platzhalter zur automatischen Skontoberechnung zur Verfügung.

Weiterführende Links