Office 2016 – was ist neu, was ist zu beachten – Update 09.12.2015

Seit Anfang Oktober steht das neue Office 2016 zum Download zur Verfügung. Early Birds – also Anwender die frühzeitig auf das neue Office Paket von Microsoft umgestiegen sind – profitieren nicht nur von den Neuerungen, sondern leider auch noch von anfänglichen Bugs die in den Erstausgaben vorkommen können.

Ein Problem hat das neue Office 2016 derzeit anscheinend noch mit der Darstellung von Bildern, die in einigen Fällen nicht angezeigt werden. Das Problem ist derzeit bei Microsoft in Bearbeitung, und wird voraussichtlich Anfang Dezember mit dem ersten Servicepack für Office 2016 gelöst sein. Für alle die nicht bis Dezember warten möchten, gibt es allerdings eine einfache Lösung um dies zu umgehen: Installieren Sie nach der Office 2016 Installation noch zusätzlich die Office Access 2013 RT ( Link: http://www.microsoft.com/de-de/download/details.aspx?id=39358  ) hinzu. Dadurch klappt dann im neuen Office Paket alles wie gewohnt.

NACHTRAG 09.12.2015
Microsoft stellt Update für Office und Access 2016 (Problem mit Bildern) zur Verfügung

So aktualisieren Sie Ihr Microsoft Office 2016 Paket:

  1. Öffnen Sie Word
  2. Klicken Sie auf „Datei“ > „Konto“ > „Updateoptionen“ > „Jetzt aktualisieren“

Office 2016 aktualisieren


Hinweis – so können Sie Office 2013 nach einem Upgrade auf Office 2016 erneut installieren:

Abonnenten von Office wurden bisher automatisch von Office 2013 auf 2016 ohne Rückfrage von Microsoft umgestellt. Da einige Anwender darüber nicht ganz glücklich waren, gibt es jetzt seit neuestem von Microsoft auch die Möglichkeit, weiterhin Office 2013 einsetzen zu können.

Melden Sie sich mit Ihrem Microsoft-Konto im Office Portal an und klicken Sie auf Installieren. Unter Auswahl von „Sprach- und Installationsoptionen“ sowie „Weitere Installationsoptionen“ können Sie im Abschnitt „Andere Versionen von Office“ jetzt auch bewusst „Office 2013“ auswählen und installieren.

Die Vorgehensweise ist bei Microsoft nochmals genau erklärt:
https://support.office.com/de-de/article/Wie-kann-ich-Office-2013-nach-einem-Upgrade-auf-Office-2016-erneut-installieren-a6ca92f4-cbb4-4609-9fdb-f8d3dd6812f3


Acrobat Reader DC und Probleme mit Office 2016
Sporadischer Absturz von Office bei PDF Erstellung

Vermehrt sind in letzter Zeit Probleme nach Installation des Acrobat Reader DC bzw. nach einem Update auf den Acrobat Reader DC auf Systemen mit Office 2016 zu hören. Sporadisch stürzt dabei Office 2016 bei der Erstellung einer PDF-Datei ab.

Nach unseren ersten Erkenntnisse hilft folgende Vorgehensweise:
– deaktivieren Sie alle Acrobat Reader DC Add-Ins in Office
– definieren Sie als Standardprogramm für PDF Dateien einen anderen PDF Reader
(Systemsteuerung > Standardprogramme > Dateityp oder Protokoll einem Programm
zuordnen >  dort für die Endung .pdf einen anderen PDF Reader (Programm ändern)
auswählen – wie bspw. Adobe Reader XI falls noch vorhanden)

Falls das Problem weiterhin besteht, empfiehlt es sich die Access 2013 Runtime zusätzlich zum Office 2016 zu installieren: Download der Access 2013 Runtime

Infos auch im Adobe Forum
https://forums.adobe.com/thread/1920238?start=80&tstart=0

Infos bei Microsoft – Possible incompatibilities between Office programs and the Adobe Acrobat PDFMaker Office COM Addin add-in

 


 

 

Neu in Office 2016 ist eine optische Auffrischung, daher werden sich Anwender von Office 2013 problemlos zurechtfinden. Die Tell Me – „Was möchten Sie tun?“ liefert als ausgefeilte Hilfefunktion direkt Antworten auf Fragen des Anwenders. Ansonsten sind weitere Verbesserungen eher im Detail feststellbar, und machen daher einen Umstieg einfach.

Rechnungen schreiben mit Office 2016

Was möchten Sie tun – Tell Me in Office 2016

Interessant zu wissen:
Laut einer Umfrage der Computerzeitschrift Bild, werden sogar in 88 % der deutschen Privathaushalte die Programme der Microsoft Office Reihe genutzt. In Unternehmen dürfte dieser Anteil nach unseren Schätzungen bei über 92 % liegen, da Microsoft der Industriestandard ist.

Das Rechnungsprogramm SuccessControl mit CRM Kundenverwaltung für Microsoft Office arbeitet mit allen aktuellen Office Versionen zusammen.

Weitere Infos direkt bei Microsoft: https://products.office.com/de-de/business/office